Rat und Hilfe für Körper, Geist und Seele

Rat und Hilfe für Körper, Geist und Seele

Berliner Krebsgesellschaft startet neues Kursprogramm für Menschen mit
Krebs

Berlin, 1. März 2010 - Im März startet das neue Kurs- und Gruppenprogramm der Berliner Krebsgesellschaft. Die Kurse richten sich an Menschen, die mit einer Krebserkrankung leben und professionelle Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung suchen. Das Angebot reicht von Gesprächsgruppen für Patienten und Angehörige über Yoga- und Tanzkurse bis hin zur Poesie- und Kunsttherapie. Alle Kurse und Gruppen werden von ausgebildeten Therapeuten geleitet.

„An Krebs erkrankte Menschen brauchen in der Regel mehr als nur medizinische Hilfe, denn die Krankheit hat fast immer auch Einfluss auf das seelische Befinden“, erklärt Prof. Dr. Dr. Peter M. Schlag, Vorsitzender der Berliner Krebsgesellschaft. „Mit unseren Kursen und Gesprächsgruppen wollen wir Krebspatienten unterstützen, begleiten und neue Wege der Krankheitsbewältigung anbieten.“

Ein Weg der Krankheitsbewältigung bieten kreative Therapieformen. So können Krebspatienten zum Beispiel in einem Yogakurs Körper, Geist und Seele entspannen und auf diese Weise neue Lebenskraft gewinnen; oder sie können in einem Poesie-Kurs ihre dichterischen Fähigkeiten entdecken. „Das Schreiben eröffnet Möglichkeiten, diffuse Gefühle in Worte zu fassen, Erstarrung zu lösen und schließlich Entlastung zu erfahren“, sagt die Poesietherapeutin und Kursleiterin Angelika Reimer. Weiter sollen Tanz- und Kunsttherapie für seelische Entlastung sorgen und den Patienten dabei helfen, die eigene Lebenssituation neu zu verstehen. Vorkenntnisse für die Kurse sind nicht erforderlich.

Für viele Patienten ist der Austausch mit anderen Betroffenen besonders wichtig. Daher bietet die Berliner Krebsgesellschaft gleich drei Gesprächsgruppen an: für junge Menschen mit Krebs, für krebskranke Männer und für Angehörige. „Das Gespräch mit anderen Betroffenen sorgt für emotionale Entlastung und die Teilnehmer profitieren von den Erfahrungen und Sichtweisen der anderen“, sagt Elvira Muffler, Psychoonkologin der Berliner Krebsgesellschaft. Auch Angehörige sollen vom Gespräch mit anderen profitieren, denn die Erkrankung eines Familienmitgliedes ist in der Regel ein einschneidendes Erlebnis für die ganze Familie.

Die fortlaufenden Gesprächsgruppen finden jeweils dienstags statt und sind kostenlos.

Die Kurse kosten jeweils 60 Euro und starten zu folgenden Terminen:
Poesietherapie: 3. März; Hatha-Yoga, Kunsttherapie: 8. März; Tanztherapie: 11. März

Weitere Meldungen

close

NEWSLETTER BESTELLEN!