Kuratorium der Krebsstiftung Berlin

Dr. Claudia Nothelle  ist Programmdirektorin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und Vorsitzende des Kuratoriums.
Sie hat Katholische Theologie und Germanistik studiert und 1993 an der Universität Mainz promoviert. Ihre journalistische Karriere begann sie beim Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). Bald darauf berichtete sie für die Ferseh-Nachrichtenredaktion der ARD und für das ARD-Hauptstadtstudio. 2006 wechselte Dr. Claudia Nothelle zum rbb. Seit Mai 2009 leitet sie dort die multimediale Programmdirektion.


Gerd Appenzeller ist Herausgeber des Tagesspiegels.
Seine Karriere als Journalist hat er mit einem Volontariat beim Südkurier/Konstanz begonnen. Ebendort wurde er später Nachrichtenredakteur, Chef vom Dienst und schließlich Chefredakteur. 1994 wechselte Gerd Appenzeller zum Tagesspiegel nach Berlin. Von 1994 bis 1998 war er Sprecher der Chefredaktion des Tagesspiegel, dann dessen Redaktionsdirektor und ist seit 2010 einer der Herausgeber dieser Zeitung.


Emine Demirbüken-Wegner ist Staatssekretärin für Gesundheit im Senat von Berlin.
Sie hat in Berlin Germanistik und Publizistik studiert und ihre Journalismus-Karriere beim Sender Freies Berlin begonnen. 1988 wurde Demirbüken-Wegner als erste Frau mit türkischem Migrationshintergrund zur Integrationsbeauftragten eines Berliner Bezirks (Schöneberg) berufen. Seit 2006 ist sie Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, 2011 wechselte sie als Staatssekretärin in die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales. Emine Demirbüken-Wegner ist außerdem Mitglied des Bundesvorstandes und seit 2012 Mitglied des Bundespräsidiums der CDU Deutschland.


Werner Gegenbauer ist Vorsitzender des Aufsichtsrates der Gegenbauer Holding SA & Co.KG.
Nach dem Abitur nahm er eine Lehre zum Glas- und Messingreinigung auf. Er arbeitete in Berlin und der Schweiz. Noch als Lehrling gründete er 1971 ein eigenes Reinigungsunternehmen, das nach drei Jahren schon 500 Arbeiter beschäftigte. 1979 trat er in die Geschäftsleitung des Familienunternehmens ein, sieben Jahre später übernahm er die Leitung der Unternehmensgruppe "Gegenbauer". Heute steht Werner Gegenbauer dem Aufsichtsrat der Unternehmensgruppe vor und ist außerdem Präsident von Hertha BSC.


Cansel Kiziltepe ist Mitglied des Deutschen Bundestags, Mitglied im Finanzausschuss und stellv. Mitglied im Petitionsausschuss. Seit 2015 ist sie stellv. Finanzpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion.
Cansel Kiziltepe ist ausgebildete Diplom-Volkswirtin und seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestag. Sie ist ordentliches Mitglied im Finanzausschuss und stellvertretendes Mitglied im Petitionsausschuss. Zuvor war sie als Referentin im Stab des Arbeitsdirektors der Volkswagen AG tätig und hier für volkswirtschaftliche Analysen zuständig. Außerdem hat sie mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin und persönliche Referentin des Bundestagsabgeordneten Ottmar Schreiner gearbeitet.


Janine Schmidt ist Betroffene und Bloggerin.
Janine Schmidt hat Musik- und Medienmanagement in Berlin studiert und berät seither als Communication Managerin Unternehmen in PR-Fragen. Im Mai 2013 erhielt die 34-Jährige die Diagnose Krebs (Non-Hodgkin Lymphom). Auf ihrem Blog "Fuck Off Henry" www.fuck-off-henry.de schreibt die Berlinerin auf ermutigende Weise über ihr Erlebtes, klärt auf und gibt anderen Betroffenen sowie deren Angehörigen Mut, eine neue Richtung einzuschlagen.


Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Stock ist Präsident der All European Academies und Vorstandsvorsitzender der Einsteinstiftung.
Günter Stock hat in Heidelberg Medizin studiert. Er promovierte im Fach Physiologie, 1978 folgte die Habilitation. Anschließend wurde er zum Professor für das Fach Vegetative Physiologie in Heidelberg berufen. Später war er für die Schering AG als Manager verantwortlich für Forschung und Entwicklung von Produkten. Von 2006 bis 2015 engagierte Stock sich als Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und fast ebenso lang als Präsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften. Seit April 2012 ist er Präsident der All European Academies (ALLEA) und seit Oktober 2015 Vorstandsvorsitzender der Einstein-Stiftung Berlin.


Ulrike Trautwein ist Generalsuperintendentin des Sprengels Berlin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.
Ulrike Trautwein hat in Mainz und Marburg Evangelische Theologie studiert. Nach dem Vikariat in Gießen war sie über 10 Jahre als Pfarrerin tätig. 2011 wurde sie zur Generalsuperintendentin für den Sprengel Berlin gewält. Trautwein ist damit Regionalbischöfin für etwa 700 000 evangelische Christen in 12 Kirchenkreisen in Berlin und Umgebung.

Krebsstiftung Berlin