menu

Workshop "reTÖRN to work"

Viele Krebsbetroffene setzen die Rückkehr an ihren alten Arbeitsplatz mit dem wieder Gesundsein gleich und wollen deshalb so schnell wie möglich auch beruflich wieder Fuß fassen. Häufig finden sich die Rückkehrer dann in einer sie überfordernden Situation wieder. Denn auch wenn die Sehnsucht nach Selbstständigkeit und Normalität groß ist, sind manche der Situation seelisch und körperlich nicht gewachsen. Es ist dann zwecklos, mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Sinnvoller sind in dieser Situation eine gute Vorbereitung und eine ordentliche Portion Selbstfürsorge.

Der Workshop "reTÖRN to work" richtet sich speziell an Krebsbetroffene, die ihre Behandlung oder Rehabilitation abgeschlossen haben und an ihren Arbeitsplatz zurückkehren wollen. Mit dem Angebot wollen wir diesem Personenkreis einen niedrigschwelligen Zugang zu allen wichtigen Informationen erleichtern, die bei der Rückkehr von Bedeutung sind und sie dabei unterstützen, sich in einem angeleiteten Prozess auf die Rückkehr an den Arbeitsplatz vorzubereiten, Ängste abzubauen und mit Zuversicht und Selbstvertrauen neu zu starten.

Der Workshop greift in Gruppendiskussionen, Praxisübungen, Rollenspielen und begleitender Selbstreflexion folgende Themen auf:

  • Überblick über den Ablauf, die Planung und Gestaltungsmöglichkeiten des Rückkehrprozesses
  • Aufklärung über Rechts- und Leistungsansprüche sowie Fördermöglichkeiten in der Rückkehrsituation
  • Einführung in das Verfahren und die Vorgehensweise im Betrieblichen Eingliederungsmanagement nach § 167 II SGB IX
  • Aufbau eines ärztlich-therapeutischen, betrieblichen und persönlichen Unterstützungs- und Ressourcennetzwerks
  • Umgang mit eingeschränkter Belastbarkeit und der Vermittlung der Veränderungen
  • Selbstfürsorge im Arbeitsalltag
  • Handlungsmöglichkeiten bei problematischer Entwicklung

Uta-Maria Weißleder wird den Workshop anleiten. Sie ist zertifizierter Coach, Gestalttherapeutin und Arbeitsrechtlerin. Als Arbeitsrechtlerin hat sie selbst viele Jahre Rückkehrprozesse begleitet. Als Krebsbetroffene kennt sie aber auch die Seite der Betroffenen gut, weshalb sie den Prozess von allen Seiten verstehen und beleuchten kann.

Der kostenlose Workshop findet am Freitag, den 8. November von 14 – 18 Uhr
und am Samstag, den 9. November, von 10 – 16 Uhr im Gruppenraum der Berliner Krebsgesellschaft statt. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung.

anmeldunggruppekurs

Anmeldung
close

NEWSLETTER BESTELLEN!