menu

Krimilesung für den guten Zweck

Das Syndikat liest am 7. und 8. Dezember zugunsten des Beratungsprojektes "Kinder krebskranker Eltern" der Berliner Krebsgesellschaft.

Das Syndikat ist eine Vereinigung deutschsprachiger Krimiautoren und Krimiautorinnen, die in jedem Jahr am 8. Dezember den Krimitag, zu Ehren des Krimiautors Friedrich Glausers, begehen. An diesem Tag lesen überall im deutschsprachigen Raum, von Zürich bis Aurich, von Düsseldorf bis Berlin, Krimiautoren, mit dem Ziel, Spenden für einen guten Zweck zu sammeln.

am 7. Dezember lesen

  • Ella Danz: Strandbudenzauber - Angermüllers zehnter Fall, 2018
  • Jürgen Kehrer: Wilsbergs Welt, 2012
  • Sandra Lüpkes: Was sich liebt, das killt sich, Mörderische Geschichten, 2018
  • Patricia Holland Moritz: Mordzeitlose, 2018
  • Robert Berg: Pech für den Puppenspieler - Berlin-Schöneberg-Krimi, 2017

Durch den Abend führt der Berliner Autor Robert Berg.
Die Lesung findet im Raum 212 des Kaiserin-Friedrich-Hauses, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin statt. Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei, bitte spenden Sie online oder vor Ort für unser Projekt „Hilfen für Kinder krebskranker Eltern“. Um Anmeldung wird wegen der beschränkten räumlichen Kapazität gebeten, entweder unter 030 - 283 24 00 oder unter info[at]berliner-krebsgesellschaft.de

am 8. Dezember lesen

  • Susanne Kliem: Das Scherbenhaus - Psychothriller, 2017
  • Ule Hansen: Blutbuche - Thriller, 2018
  • Tatjana Kruse: Stick oder Stirb! Kommissar Seifferheld ermittelt, 2018
  • Alexander Asisi: Blutpanzer: Ein Nachkriegs-Thriller, 2018
  • Robert Berg: Beiß ihn tot, Tiger! Geschichten aus dem Großstadtdschungel, 2017

Durch den Abend führt der Berliner Autor Robert Berg.
Die Lesung findet im Café "Naumann Drei", Naumannstr. 3, 10829 Berlin statt.
Beginn 20.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.

anmeldunggruppekurs

Anmeldung