menu

Kinder krebskranker Eltern

Das Projekt „Hilfen für Kinder krebskranker Eltern“ ist einmalig in Berlin und begleitet Kinder und Jugendliche in allen Phasen der elterlichen Erkrankung – auch über den Tod von Mama oder Papa hinaus. Unsere speziell geschulten Familientherapeuten beraten, wenn Eltern sich im Umgang mit ihren Kindern unsicher fühlen, wenn innerfamiliäre Spannungen auftreten oder das Kind sich verändert. Verständnis, Aufklärung und Offenheit sind die wichtigsten Grundsätze der auf das Kind zentrierten Beratung. 2017 haben wir 146 Familien unterstützt. 

Das Setting

Unser Angebot richtet sich vor allem an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zu einem Alter von 21 Jahren. Je nach Bedarf führen wir Gespräche mit den Kindern, Eltern oder der ganzen Familie. Die Gespräche finden üblicherweise in den geschützten Räumen unserer Geschäftsstelle in Berlin-Mitte statt. Bei Bedarf kommen unsere Psychologinnen aber auch zu Ihnen nach Hause oder ins Krankenhaus. Dabei richtet sich die Anzahl der Gespräche nach Ihrem Bedarf, ein Limit gibt es nicht. 

Für Betroffene entstehen keine Kosten.

Familienzeit

Das Projekt "Familienzeit" richtet sich an einkommensschwache Familien, in denen ein Elternteil oder ein Kind an Krebs erkrankt ist. Ziel des Projektes ist es, den Familien durch finanzielle Unterstützung positive Erlebnisse zu ermöglichen, die helfen, auch einmal Abstand zum Alltag mit einer Krebserkrankung zu finden. Das kann ein Ausflug in den Zoo oder eine Reise an die Nordsee sein. Wichtig ist, dass es den Familien gut tut und sie für eine Weile die Krankheit vergessen können.
Der Antrag auf Familienzeit kann direkt bei der Berliner-Krebsgesellschaft e.V. gestellt werden.

 

Termin vereinbaren

Wenn Sie ein Beratungsgespräch wünschen, vereinbaren Sie bitte einen Termin. Sie erreichen uns an Wochentagen von 8.30 Uhr bis 17 Uhr unter 030 - 283 24 00


Manon Recknagel
Diplom-Psychologin
Familienberatung
E-Mail schreiben


Kerstin Franzen
Diplom-Psychologin
Familienberatung
E-Mail schreiben