30. März 2017

Vortrag: Chancen und Risiken ergänzender Krebstherapien

Viele Patienten suchen nach Möglichkeiten, selber etwas zur Therapie beitragen zu können. Die Angebote der komplementären oder alternativen Medizin bieten Möglichkeiten dazu, sind aber umfangreich und kaum zu überschauen. Häufig werden Patienten und Angehörige mit ihren Fragen allein gelassen.

Im Vortrag werden die wichtigsten Therapien aus der komplementären Onkologie besprochen und einfache Methoden, die jeder selber bei Nebenwirkungen der Tumortherapie anwenden kann, vorgestellt. Außerdem wird erläutert werden, was unseriöse von serösen und komplementäre von alternativen Angeboten unterscheidet.

Zeit: 30.03.2017, 17-19 Uhr
Ort: Seminarraum im Kaiserin Friedrich-Haus, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin
Referentin: Prof. Dr. Jutta Hübner, Vorsitzende Arbeitsgemeinschaft Prävention und integrative Onkologie, Deutsche Krebsgesellschaft

Zur Anmeldung