menu

Promotionsstipendium / Doktoratsstipendium

Mit dem Promotionsstipendium fördert die Berliner Krebsgesellschaft Medizinstudenten, die auf dem Gebiet der Krebsmedizin forschen wollen und ein überzeugendes Promotionsthema ausgearbeitet haben.

Laufzeit und Dotierung des Stipendiums

Der maximale Förderzeitraum umfasst ein Semester einschließlich der Semesterferien vor und nach dem gewählten Semester (also max. 9 Monate). Die monatliche Förderhöhe beträgt 750 Euro und wird unabhängig vom Familienstand gewährt. Ein Büchergeld wird nicht gezahlt. Die Bewirtschaftung des Stipendiums erfolgt über die Drittmittelverwaltung der jeweiligen Forschungseinrichtung. Das Stipendium begründet kein Arbeitsverhältnis.

Voraussetzungen und Vergabekriterien

Der Vorstand entscheidet auch über die Vergabe des Stipendiums. Um eine Förderung zu erhalten, muss der Antragsteller/die Antragstellerin an einer Hochschule des Landes Berlin immatrikuliert sein und ein Freisemester beantragen. Außerdem muss eine sehr gute oder gute Examennote vorliegen.

Der Antrag besteht aus einem formlosen Anschreiben und dem ausgefüllten Antragsformular. Darüber hinaus müssen folgende Nachweise beigefügt werden:

  • Antragsformular
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnisse (beglaubigte Kopien)
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Kurzbeschreibung des Promotionsvorhabens 
  • Stellungnahme des Betreuers zur Qualität des Vorhabens
  • Bestätigung des Betreuers über die Durchführbarkeit der Promotion im angegebenen Zeitrahmen

Verpflichtungen

Bei bewilligten Promotionsstipendien ist die Berliner Krebsgesellschaft über den Fortgang und den Verlauf des Projektes auf dem Laufenden zu halten. Nach der Hälfte der Projektlaufzeit ist ein Zwischenbericht vorzulegen und nach Beendigung der Förderung ein Abschlussbericht sowie die Promotionsschrift im PDF-Format. Zu Beginn des 4. Monats ist außerdem eine Bestätigung des Betreuers über den planmässigen Fortgang der Arbeiten, vorzulegen.

Entstehen im Zusammenhang mit dem geförderten Projekt Publikationen, so ist die Berliner Krebsgesellschaft als Förderer zu nennen. Nach Veröffentlichung muss der Berliner Krebsgesellschaft ein Exemplar der Publikation überlassen werden.

Julia Löffelbein
Forschungsförderung
030 - 2 83 24 01
E-Mail schreiben

Das Promotionsstipendium kann jederzeit beantragt werden. Der Antrag muss jedoch spätestens acht Wochen vor Beginn der Arbeit eingehen. Laden Sie sich bitte das Antragsformular herunter und schicken Sie es vollständig ausgefüllt mit allen erforderlichen Nachweisen per Mail und per Post an 

Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Prof. Dr. med. Petra Feyer
Vorstandsvorsitzende
Robert-Koch-Platz 7
10115 Berlin