Ernst von Leyden-Stipendium der Berliner Krebsgesellschaft e.V.

Die Berliner Krebsgesellschaft fördert mit diesem Stipendium den qualifizierten ausländischen Nachwuchs in der Onkologie und den internationalen Austausch zwischen Kliniken und Instituten aus dem In- und Ausland.

Vergabe
Der Etat dieses Programms wird jährlich vom Vorstand der Berliner Krebsgesellschaft festgelegt. Dieser entscheidet auch über die Vergabe des Ernst von Leyden-Stipendiums.

Voraussetzungen
Der Antragsteller / die Antragstellerin darf das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Außerdem muss er oder sie ein medizinisches oder naturwissenschaftliches Studium abgeschlossen haben und ein Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Onkologie anstreben.

Laufzeit und Dotierung
In der Regel übernimmt die Gesellschaft die Förderung für 12 Monate (Mindestlaufzeit 6 Monate). Bei positiver Begutachtung kann die Förderung um ein weiteres Jahr verlängert werden. Der monatliche Förderbetrag beträgt 1.000 Euro. Das Stipendium wird über die Drittmittelverwaltung der jeweiligen Forschungseinrichtung bewirtschaftet und begründet kein Arbeitsverhältnis.

Verpflichtungen
Bei bewilligten Forschungsstipendien ist die Berliner Krebsgesellschaft über den Fortgang und den Verlauf des Projektes auf dem Laufenden zu halten.
Nach der Hälfte der Projektlaufzeit ist ein Zwischenbericht vorzulegen und nach Beendigung der Förderung ein Abschlussbericht.

Entstehen im Zusammenhang mit dem geförderten Projekt Publikationen, so ist die Berliner Krebsgesellschaft als Förderer zu nennen. Nach Veröffentlichung muss der Berliner Krebsgesellschaft ein Exemplar der Publikation überlassen werden.

 Antragsformular zum Download

Antrag und Termin

Nächster Stichtag für die Abgabe von Anträgen ist der 26. Mai 2017.

Für Ihre Bewerbung laden Sie bitte das Formular "Antrag" herunter und senden Sie ihn ausgefüllt und unterschrieben sowohl per E-Mail (ein pdf) als auch per Post (mit der Originalunterschrift) an

Prof. Dr. med. Petra Feyer
Vorsitzende
Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Robert-Koch-Platz 7
10115 Berlin

Einzureichende Unterlagen:
Anschreiben
ausgefüllter Antrag
Kurzbeschreibung des Forschungsvorhabens
tabellarischer Lebenslauf
Zeugnisse (ggf. beglaubigte Kopien)

Weitere Informationen:
Tel.: 030-283 24 00
Fax: 030-282 41 36